A-Klasse Stuttgart-Mitte 2010/11: Runde 1

Gerlinger Duell zum Auftakt der A-Klasse 2010/11

Gerlingen III mit Kantersieg gegen Gerlingen IV

Am ersten Spieltag einer neuen Saison finden traditionell die vereinsinternen Duelle statt. In der A-Klasse Stuttgart-Mitte musste daher Gerlingens Dritte Mannschaft gegen die Vierte antreten, die im Jahr zuvor souverän aufgestiegen war.

vorne: Romuald Wenta – Franziska Froehlich; hinten Klaus Bischoff – Gerhard Lux

Zunächst sah es so aus, als ob die jungen Spieler (5 Spieler U20) der Vierten Mannschaft gut mithalten könnten. Nach und nach setzte sich aber die Erfahrung der Veteranen aus der Dritten (in Bestbesetzung insgesamt 486 Jahre!) durch. Peter Heilmann konnte Daniel Schieberle gleich in der Eröffnung eine Figur abnehmen; für den vollen Punkt musste Peter zwar lange arbeiten, ernsthafte Chancen zu Gegenspiel gab es für Daniel aber nicht. Franziska Froehlich hielt lange Zeit gegen Romuald Wenta gut mit, spielte das Turmendspiel am Schluß aber nicht genau genug und musste sich geschlagen geben.

Thomas Krebs - Winfried AustAm ersten Brett spielte Thomas Krebs mit den schwarzen Steinen gegen Winfried Aust, übernahm schnell und souverän die Initiative und gewann sicher. Michael Fuchs gewann gegen Heinz Möller, obwohl er sich mit einem inkorrekten Figurenopfer die Gewinnführung erschwerte. Nachdem es am letzten Brett zwischen Gerhard Lux und Klaus Bischoff ein Remis gab, hatte Gerlingen III 4.5 Punkte und damit den Mannschaftskampf schon sicher gewonnen. Doch an den verbliebenen Brettern wurde es noch einmal spannend.

Für Gerlingen IV setzte sich Rolf Burkert mit Weiß nicht unverdient, aber etwas glücklich gegen Walter Peter durch: Die Rochadestellung des schwarzen Königs zerschmetterte er zuerst mit einem Läufer-, danach gar mit einem Turmopfer, die anschließende Mattsetzung schien zwingend. In der Analyse stellte sich jedoch heraus, dass der schwarze König bei geschickter Verteidigung hätte entkommen können.

Zuletzt spielten noch Hung Nguyen gegen Klaus Bulgrin und Maximilian Graf gegen Leo Krebs – und unsere jungen Spieler zwangen ihre erfahrenen Gegner zu ihrem besten Schach.  Hung versuchte, durch ein Bauernopfer die Initiative zu erringen, spielte danach aber mit etwas zu wenig Risikofreude und ließ einen entscheidenden Gegenschlag zu. Leo Krebs wollte Maximilians Königsstellung mit einem Qualitätsopfer stürmen, kam zunächst aber nicht durch. Erst als Maximilan Leo zu einem zweiten Qualitätsopfer zwang wurde der Angriff richtig gefährlich und entschied kurz darauf die Partie.

Leo Krebs - Maximilan Graf
Die spannendste Partie des Tages wurde zwischen Leo Krebs und Maximilian Graf gespielt
Br.	Gerlingen 3	-  Gerlingen 4	     6,5:1,5
1	Krebs, Thomas	-  Aust, Winfried    1:0
2	Krebs, Leopold	-  Graf, Maximilian  1:0
3	Fuchs, Michael	-  Moeller, Heinz    1:0
4	Heilmann, Peter	-  Schieberle, D.    1:0
5	Peter, Walter	-  Burkert, Rolf     0:1
6	Bulgrin, Klaus	-  Nguyen, Hung	     1:0
7	Wenta, Romuald	-  Froehlich, F.     1:0
8	Bischoff, Klaus	-  Lux, Gerhard	     ½:½

Die Niederlage der vierten Mannschaft erscheint deutlich, aber unsere jungen Spieler haben durchweg gezeigt, dass sie seit dem vergangenen Jahr viel dazu gelernt haben und von ihnen noch einiges zu erwarten ist. Nach der heutigen Leistung muss man sich aber auch um die Dritte keine Sorgen machen: In dieser Verfassng sollte das Ziel „Klassenerhalt“ problemlos zu schaffen sein!

Gerlinger Anzeiger, 23. September 2010

Ein Gedanke zu „A-Klasse Stuttgart-Mitte 2010/11: Runde 1“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.