Handicap-Turnier 2018

Dr. Philippe Leick gewinnt hauchdünn vor Nikolaus Keilmann

Am 8. November fanden sich elf Schachfreunde zusammen, um das Handicap-Turnier 2018 auszuspielen.

Seltene Zeitverteilung im Blitz, fürs Handicapturnier aber ganz normal, eine Partie kann z.B. mit 3:7 Minuten starten.

Das Handicap-Turnier ist ein Blitzschach-Turnier, bei dem sich die Bedenkzeit zweier Kontrahenten nach ihrer Spielstärke richtet: Treffen zwei etwa gleichstarke Spieler aufeinander, so hat jeder von beiden fünf Minuten Bedenkzeit für die gesamte Partie. Trifft jedoch ein nominell stärkerer auf einen nominell schwächeren Spieler, so erhält der schwächere Spieler mehr und der stärkere Spieler weniger als fünf Minuten Bedenkzeit.

Im Verlaufe des Turniers trat jeder gegen jeden an. Für einen Sieg erhielt man drei Punkte, für ein Remis einen Punkt.

Am Ende lagen Dr. Philippe Leick und Nikolaus Keilmann mit jeweils 23 Punkten vorne. Wegen der Punktgleichheit musste die Auswertung nach Sonneborn-Berger über den Sieger entscheiden. Hier hatte Philippe mit 105,5 Punkten einen knappen Vorsprung vor Nikolaus mit 103,0 Punkten. Dritter wurde Harald Ellinger mit 18 Punkten.

Das Handicap-Turnier geht in den Gerlinger Blitzcup ein.

Abschlusstabelle des Handicap-Turniers:

Platz Spieler Punkte SoBo Blitzcup-Punkte
1 Dr. Philippe Leick 23.0 105.50 24
2 Nikolaus Keilmann 23.0 103.00 20
3 Harald Ellinger 18.0 63.00 16
4 Michael Fuchs 17.0 77.50 12
5 Guido Steinmassl 16.0 69.50 8
6 Manfred Koßmann 16.0 64.50 6
7 Sascha Grob 12.0 49.00 4
8 Nuno Serras 12.0 47.00 2
9 Ulrich Grosch 11.0 42.50 0
10 Rolf Deiner 7.0 32.50 0
11 Toni Drianis 7.0 18.50 0
Dieser Beitrag wurde unter Vereinsturniere abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.