Blitzturnier 2015

Philippe Leick gewinnt vor Nikolaus Keilmann

Mit 14 Schachfreunden war das alljährliche vorweihnachtliche Blitzturnier nicht so gut besucht wie das zuvor abgelaufene Jugendturnier des Schachklubs Gerlingen, doch die Bestzung versprach höchste Spannung. Fünf Teilnehmer aus der Ersten Mannschaft waren dabei, und sie alle gehörten zu den Favoriten – denn Karsten Schuh, der die letzten 6 Auflagen gewinnen konnte, ohne auch nur eine einzige Partie zu verlieren, fehlte…

Die erste Hälfte des auf 9 Runden angesetzten Turniers wurde vom amtierenden Vereinsmeister Philippe Leick dominiert, in der zweiten Hälfte trumpfte Nikolaus Keilmann (der in Runde 2 gegen Philippe verlor) groß auf und holte Philippe nach Punkten ein. Doch beim Schweizer System würdigt die Feinwertung in der Regel frühe Erfolge, und so reichte es knapp zu Philippes erstem Gewinn des Blitzturniers. Mit 1.5 Abstand auf die Führenden folgten Frank Halama und Uwe Bulgrin auf den Plätzen 3 und 4.

Endstand

Platz Name                   ELO  DWZ  Punkte M-Buch.

 1-2  Leick, Philippe, Dr.   1991 1891 7.5      34.0 
      Keilmann, Nikolaus          1796 7.5      32.0   
 3-4  Halama, Frank               1844 6        35.5
      Bulgrin, Uwe                1675 6        33.5
 5-7  Bartusch, Wolfgang          1862 5        34.0 
      Pfeilsticker, Thorsten      1578 5        33.0
      Reder, Erik                 1816 5        26.5
8-10  Frowein, Eckart             1766 4        35.0
      Steinmassl, Guido           1610 4        32.5
      Ellinger, Harald       1854 1636 4        30.5
 11   Rybka, Jörg                 1566 3.5      27.0
12-13 Krebs, Leopold              1456 2        32.0
      Burkert, Rolf               1206 2        29.5
 14   Wenta, Romuald              1453 1.5      27.5

Philippe Leick ist damit nach Karsten Schuh, Uwe Bulgrin, Ulrich Grosch, Wolfgang Bartusch und Andreas Ryba der sechste Spieler, dem es gelungen ist, alle 5 klassischen Vereinsturniere mindestens (und in seinem Fall: genau) einmal zu gewinnen. Der Weg zum Erfolg war aber glücklich und kurios – so reichte die Zeit einem seiner Gegner nicht, um die remisbringende Dauerschachkombination die notwendigen drei Mal auszuführen!

IMG_4850s
Die Preisträger des Blitzturniers:
Nikolaus Keilmann, Thorsten Pfeilsticker, Rolf Burkert, Philippe Leick, Frank Halama

Neben den Hauptpreisen gibt es im Blitzturnier zwei traditionelle Sonderpreise: Den Preis für die größte (positive) Überraschung sicherte sich Thorsten Pfeilsticker (DWZ 1578) durch seine Siege gegen Erik Reder und Wolfgang Bartusch; der Ratingpreis für die größte Differenz zwischen Leistung und DWZ ging an Rolf Burkert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.