1. Skatturnier 2012

Karsten Schuh gewinnt 1. Skatturnier 2012

Zweimal im Jahr heißt es „Weg“ statt „Matt“ beim Schachklub „e4“ Gerlingen, dann nämlich, wenn Skat gespielt wird. Das zweite Jahresturnier findet traditionell im Mai statt. Gespielt wird um kleine Geld- bzw. Sachpreise, darunter auch ein Trostpreis für den Spieler, der am ärgsten unter die Räder gekommen ist.
Vielleicht aufgrund des guten Maiwetters wollten nur 13 Spieler mitmachen, allesamt alte Hasen, die das Skatturnier nur selten versäumen. Vor den beiden Durchgängen wurde die Zusammensetzung der Tische ausgelost. Das Schicksal meinte es wohl gut mit Karsten Schuh, dessen Rechenküste nicht nur im Schach exzellent sind, sondern auch beim Skat gute Dienste leisten… jedenfalls war er der Ansicht, dass ihm in beiden Durchgängen eher leichte Gegner zugewiesen worden wären. Sehr souverän entschied er dann auch die erste Runde für sich, mit großem Abstand gefolgt von Gerhard Lux und Michael Fuchs.
Auch im zweiten Durchgang kam es zu keinem direkten Duell zwischen den Spitzenkräften, die jeweils an ihren Tischen recht souverän punkten konnten. Wieder lag Karsten vorn, diesmal allerdings deutlich knapper. Zweiter war Michael Fuchs, dritter Klaus Bulgrin, der den bis dato zweitplatzierten Gerhard Lux ganz knapp auf Platz 4 der Gesamtwertung verweisen konnte. Insgesamt spielte die komplette Führungsriege in beiden Durchgängen ähnlich gut. Auch Romuald Wenta, Sieger des letzten Skatturniers, zeigte eine starke Leistung, kam auf Platz 5 und bewies damit, dass sein Sieg im Dezember 2011 nicht nur wegen guter Karten zustande kam.  Vielleicht wäre es aber eine Überlegung wert, bei der nächsten Auflage die Tische im zweiten Durchgang entsprechend der Punkte des ersten Durchgangs zusammenzustellen? Bei Schachturnieren sorgt mit dem Schweizer System ein ähnliches Losverfahren für viel Spannung bis zum Schluss.

Wohl kein gutes Blatt: Michael Nagel

Nach dem ersten Durchgang hatte sich Michael Nagel den Trostpreis schon fast gesichert. Scheinbar wollte er aber leer ausgehen, denn er legte am Ende des zweiten Durchgangs noch einen starken Endspurt hin, die Mühe sollte aber vergebens sein. Die Sachpreise, lästerte einer der Teilnehmer, müssten als Gegenleistung für den abendlichen „Freigang“ ohnehin zuhause bei der Ehefrau abgegeben werden…

Das Siegertreppchen: Karsten Schuh, Michael Fuchs, Klaus Bulgrin
Skat – Turnier    M a i  2012
 Endstand
 Rang Ergebnis der Gesamt-
1. Serie 2. Serie Ergebnis
Punkte Punkte Punkte
1 Schuh Karsten 1.213 975 2.188
2 Fuchs Michael 842 904 1.746
3 Bulgrin Klaus 781 875 1.656
4 Lux Gerhard 862 778 1.640
5 Wenta Romuald 797 721 1.518
6 Panas Johann 539 854 1.393
7 Plaß Franz 694 643 1.337
8 Reder Erik 566 730 1.296
9 Krebs Leopold 710 574 1.284
10 Heilmann Peter 634 612 1.246
11 Dumont Albert 236 486 722
12 Steinmassl Guido 283 204 487
13 Nagel Michael 40 351 391

2 Gedanken zu „1. Skatturnier 2012“

  1. Es war mal wieder ein „gute Laune“-Turnier, bei dem der Sieg nur die zweite Rolle gespielt hat. Ich empfehle es jedem aus dem Verein, der Skat spielt, daran teilzunehmen.
    Und Kasten hätte zum Glück auch ohne die Punkte aus den verlorenen Spielen seiner Gegner (2.Runde) den Sieg geholt. Chapeau, du Alleskönner, wieder annähernd die DWZ erspielt. 😀

  2. Übrigens: Falls jemand meint, ich könne kein Skat spielen, meine Gegner waren Michael Fuchs(2.) und Klaus Bulgrin(3.) in Runde 1 und Karsten Schuh(1.) und Albert Dumont(3.von hinten) in Runde 2…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.