Kreisklasse Stuttgart-Mitte 2011/12: Runde 4

Gerlingen 2 schlägt „Angstgegner“

Unter keinem guten Stern begann für Mannschaftsleiter Guido Steinmassl der 2.Adventssonntag. Zu seinem Leidwesen und dem seiner Mannschaft mußte ein Spieler  kurzfristig verletzungsbedingt absagen, da war es verständlicherweise aussichtslos, kurz vor Spielbeginn einen Ersatz aufzutreiben. Kurzum: Wir konnten nur sieben der acht Bretter besetzen und hatten gleich zu Beginn einen Punkt Rückstand.

Doch, als ob es eine ausgleichende Gerechtigkeit gäbe, hatte unser heutiger Gegner, Stuttgarter Schachfreunde 6, mit ähnlichen Problemen zu kämpfen: Auch sie mußten eines Ihrer Bretter unbesetzt lassen, zur Freude von Uwe Bulgrin, der sich früher als gedacht auf den Heimweg machen konnte. Somit stand es wieder ausgeglichen.

An den verbliebenen sechs Brettern wurde zum Teil erbittert gekämpft.

Als besondere Stütze der Mannschaft erwies sich erneut unser Nachwuchsspieler Maximilian Graf, der an Brett 6 seinen Gegner in bravouröser Manier niederkämpfte. Dabei holte er sich seinen vierten Punkt im vierten Saisonspiel ! Er gehört zurzeit zu den Topscorern der Kreisklasse Stuttgart-Mitte.

Die „alten“ Hasen unserer Zweiten, Alexander Brunki und Guido Steinmassl rangen ihren Gegenspielern jeweils ein Unentschieden ab, was zum zwischenzeitlichen 3:2 Vorsprung führte.

Nun wurde die heiße Endphase der Begegnung eingeläutet:

Als wertvoll  sollte sich der Antritt von Michael Fuchs erweisen, er war für einen kurzfristig erkrankten Stammspieler eingesprungen. Seines Zeichens Mannschaftsleiter von Gerlingen 3 genoß er es sichtlich, befreit von funktionären Aufgaben, sich ausschließlich seiner Partie an Brett 7 zu widmen. Er bezwang seinen Kontrahenten, der rund 80 DWZ-Punkte stärker eingestuft war, mit einem schönen Läuferabzug, der den gegnerischen König auf seiner Grundreihe ins Turmschach stellte und für ausreichenden Materialvorteil sorgte. 4:2 für uns: Wir hatten die Negativserie gegen SSF 6 durchbrochen, die uns in den letzten beiden Jahren zwei knappe Niederlagen beschert hatte.

Ein schöner Schluß zierte alles: Den „big point“ des Tages erzielte an Brett 1 Nikolaus Keilmann gegen Josef Rieder, nachdem sich Harald Ellinger an Brett 2 in ein nicht zu gewinnenes Endspiel – zwar mit einigen Mehrbauern, aber mit Entwicklungsnachteil seiner verbliebenen Offizier – verstrickte und dem gegnerischen Mannschaftsführer, Horst Gehring, die Hand zur Niederlage reichten mußte. Endstand 5:3.

Nach dem vierten Spieltag steht Gerlingen 2 mit 6 aus 8 Mannschafts- und 18 Brettpunkten auf dem dritten Tabellenrang hinter Feuerbach 2 und Schachfreunde 8.

Danke an alle, die diesen bemerkenswerten Sieg und diesen erfreulichen Tabellenstand ermöglicht haben.

Brett 1: Josef Rieder und Nikolaus Keilmann lieferten sich einen erbitterten Schlagabtausch

Ausblick: Bereits am 8.Januar 2012 geht es im Heimspiel gegen den Tabellennachbarn Stuttgarter Schachfreunde 8 darum, sich an der Tabellenspitze zu etablieren.

 

 

 

2 Gedanken zu „Kreisklasse Stuttgart-Mitte 2011/12: Runde 4“

  1. Ja, hoffentlich sind bald alle Kranken/Verletzte genesen und können die Erfolgsserie von Gerlingen 2 mit weiteren 5:3-Siegen befeuern 😉
    Glückwunsch auch an unsere Erste, die heute in Herrenberg – wie soll es anders sein – mit 5:3 gewonnen hat !!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.