Kreisklasse Stuttgart-Mitte 2010/11: 3. Runde

Am 3. Spieltag der Kreisklasse Stuttgart-Mitte traf unsere Zweite Mannschaft auf Feuerbach II und damit auf einen der vermeintlichen Favoriten der Liga, denn Feuerbach II hatte 2008/09 die Liga gewonnen und sich in der Saison darauf in der Bezirksliga Stuttgart gut geschlagen, auch wenn am Ende der Abstieg doch nicht zu verhindern war.

Nach 2 Spieltagen war aber unsere „Zweite“ überraschend auf dem ersten Tabellenplatz, für Feuerbach war hingegen nach einer Niederlage und einem Unentschieden klar, dass man in den Kampf um den Aufstieg nicht mehr eingreifen können würde. Eine schwere Aufgabe sollte es für unsere Mannschaft, die zum ersten Mal in Bestbesetzung angetreten war, trotzdem werden.

Zunächst deutete aber alles auf einen leichten Sieg hin, nach nur 3 Stunden stand es nämlich schon 3,5 zu 1,5 für uns, und an den verbliebenen Brettern „sollte doch irgendwo noch ein Punkt – oder wenigstens ein halber – drin sein“. Alexander Brunki hatte seinen Gegner schön überspielt und kam zu seinem ersten Saisonsieg, Mannschaftsführer Guido Steinmassl brauchte für seinen Sieg dagegen etwas Glück. Rolf Deiner, Branko Tansek und Ernst Keilmann hatten jeweils einen halben Punkt zum Zwischenstand beigetragen.

Guido Steinmassl und Erik Reder bei der Analyse
Guido Steinmassl und Erik Reder stellen bei der Analyse fest, wie glücklich der Sieg war

Die anwesenden Kiebitze ahnten aber schon, dass es noch eng werden würde und das Endergebnis so nervenaufreibend und knapp sein würde, wie man es von der „Zweiten“ gewohnt ist! An den Brettern 1, 2 und 3 stand es nämlich für die Gerlinger nicht besonders gut. Harald Ellinger und Manfred Koßmann mussten jeweils den Verlust eines Bauern verkraften, Nikolaus Keilmann hatte zwar einen Bauern mehr, dafür aber eine kaputte Bauernstruktur und unkoordiniert stehende Figuren… Ein langer, zäher Kampf schien an seinem Brett sicher.

Manfred Koßmann und Harald Ellinger versuchten mit zwei ganz unterschiedlichen Strategien, ihre Partien zu retten. Manfred suchte aktives Gegenspiel, Harald wollte alle Bemühungen des Gegners blockieren. Es hatte aber erstmal den Anschein, dass beides schief gehen würde: Manfred konnte zwar einige Bauern am Damenflügel gewinnen, wurde aber am Königsflügel ausgekontert und musste die Partie aufgeben. Auch bei Harald sah es nach einer Niederlage aus…

Alle Hoffnungen beruhten daher auf Nikolaus‘ Partie. Nach und nach konnte er seine Stellung konsolidieren und dem Gegner weitere Bauern abnehmen. Der versuchte zwar noch, einen Angriff zu inszenieren, aber auch in der Verteidigung war Nikolaus hellwach und konnte alle gegnerischen Drohungen entschärfen: Der ersehnte Punkt war geschafft, der Mannschaftserfolg gesichert!

Währenddessen hatte Haralds Gegner sich etwas ungeschickt auf ein Endspiel mit ungleichfarbigen Läufern eingelassen und musste erkennen, dass trotz Mehrbauer und Zeitvorteil das Remis zum 5:3 für Gerlingen unausweichlich war.

Am 4. Spieltag hat Gerlingen II nun die Möglichkeit, sich mit einem Sieg gegen Stuttgart VI die Herbstmeisterschaft zu sichern. Feuerbach muss nun versuchen, die Klasse zu halten, was angesichts ihrer starken Spieler aber mühelos gelingen sollte.

Die Einzelergebnisse:

Br.	SK „e4“ Gerlingen 2   -  SC Feuerbach e. V. 2	5:3
1	Ellinger, Harald      -  Wenninger, Ingo	½:½
2	Keilmann, Nikolaus    -  Giraud, Michael	1:0
3	Kossmann, Manfred     -  Balzer, Manfred	0:1
4	Deiner, Rolf	      -  Wöhr, Fritz	        ½:½
5	Brunki, Alexander     -  Berger, Alexander	1:0
6	Steinmassl, Guido     -  Kreyer, Steve	        1:0
7	Tansek, Branko	      -  Pieper, Andreas	½:½
8	Keilmann, Ernst	      -  Saur, Philip	        ½:½

2 Gedanken zu „Kreisklasse Stuttgart-Mitte 2010/11: 3. Runde“

  1. Vielen Dank an alle, die zum erneuten Erfolg unserer Zweiten beigetragen haben, so kann es gerne weitergehen, ich habe nichts dagegen.
    Auch wenn der eine oder andere mit seiner persönlichen Leistung nicht rundum zufrieden ist (mich eingeschlossen), so ist doch letztendlich die Leistung der gesamten Mannschaft hervorzuheben. Weiter so !
    In zwei Wochen geht es zum Viertplatzerten SSF 6. Wenn wir da auch noch gewinnen, sind wir Herbstmeister !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.