Bezirksliga Stuttgart 2017-18: Runde 9/9; B-Klasse: Runde 8/9

Gerlingen I: wenig Spiel, aber erfolgreich

Am letzten Spieltag der Bezirksligasaison ging es für Gerlingens erste Mannschaft nicht mehr um viel, mit 8:8 Mannschaftspunkten war man im sicheren Mittelfeld der Tabelle – weit weg von jeglicher „Aufstiegsgefahr“ und seit dem 7.5:0.5 gegen DJK Stuttgart-Süd auch mit ganz sicherem Klassenerhalt. Das ungefährdete 5.5:2.5 gegen den Tabellenletzten Sindelfingen II entsprach dem soliden Saisonverlauf.

Dabei wurde weniger Schach gespielt als vorgesehen, denn ganze drei Bretter blieben frei: Wir mussten das siebte Brett krankheitsbedingt leer lassen, Sindelfingen reiste gar „ohne 2“ nach Gerlingen, obwohl es durchaus noch Chancen gegeben hätte, mit einem Sieg den letzten Tabellenplatz zu verlassen und auf Relegation zu hoffen.

Mit einem 2:1-Start spielte es sich recht leicht für Gerlingen, denn früh war man an einigen Brettern deutlich in Vorteil. Rolf Deiner machte daraus nur ein Remis, Ulrich Grosch und Sascha Dreschmann kamen sicher zum vollen Punkt, Wolfgang Bartusch wechselte im richtigen Moment von Königsangriff zu Endspiel und entschied das Bauernrennen mit schönem taktischen Trick für sich.

Tragischer Held aus Gerlinger Sicht war Erik Reder, der in einem eigentlich hoffnungslosen Endspiel sehr lange Zeit erbitterten Widerstand leistete, am Ende die einzige Niederlage des Tages aber nicht verhindern konnte.

Im Vergleich zum Beinahe-Aufstieg im Vorjahr war die Saison unspektakulär. Schwächere Mannschaften wurden besiegt, aber gegen die führenden Teams war man chancenlos – sicher auch dadurch bedingt, dass immer wieder wichtige Stammspieler ausfielen. Mit knapp positiver Bilanz von 10:8 Punkten reichte es nur zu Platz 5/10.

Den ersten Platz zitterte Winnenden mit einem 4:4 gegen den Tabellenvorletzten DJK Stuttgart-Süd über die Ziellinie, weil zeitgleich die Verfolger Murrhardt und Stuttgart IV Punkte ließen. Zum Vergleich: während im Vorjahr Gerlingen 16 Mannschaftspunkte nur zu Platz 2 reichten, gewinnt dieses Jahr Winnenden mit 13 Punkten. Absteigen muss Sindelfingen II, während  DJK wohl die Chance bekommt, sich in der Relegation zu retten.

Br. SK Gerlingen I VfL Sindelfingen II 5,5:2,5
1 Leick, Philippe Buzan, Raffael +:-
2 Bartusch, Wolfgang Rühl, Volker 1:0
3 Dreschmann, Sascha Herdt, Wladimir 1:0
4 Reder, Erik Kistler, Michael 0:1
5 Grosch, Ulrich Blutharsch, Walter 1:0
6 Halama, Frank Zebisch, Tobias +:-
7 Kossmann, Manfred Kwiatkowski, Alexander -:+
8 Deiner, Rolf Velkov, Ilja ½:½

Gerlingen IV: 4:0 gewonnen

Mit einem 4:0 gegen die ungefähr gleich stark eingeschätzte Zweite Mannschaft des DJK Sportbundes Stuttgart kam Gerlingen IV in der B-Klasse zu einem klaren und wichtigen Erfolg. Toni Drianis, Alexander Schwarz und Justus Lang gewannen am Brett, Victor Schmidt fehlte der Gegner. Vor der letzten Runde steht die Mannschaft auf Platz 4 und hat trotz des hohen Sieges keine Aufstiegschance mehr.

Br. DJK Sportbund Stgt. II SK Gerlingen IV 0:4
1 Udovicic, Mate Drianis, Anton 0:1
2 Kühnle, Marc Schmidt, Victor -:+
3 Götz, Thomas Schwarz, Alexander 0:1
4 Kappler, Roswitha Lang, Justus 0:1
Dieser Beitrag wurde unter Gerlingen I, Gerlingen IV, Gerlinger Anzeiger, Mannschaft abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.