Osterblitz 2018 – Schachspieler auf der Suche nach Osterhasen

Am Gründonnerstag begaben sich elf muntere Schachspieler beim Osterblitz, einem der Turniere des Blitzcups, auf die Suche nach Punkten, um am Ende einen Osterhasen zu gewinnen.

Nach spannendem Verlauf fiel die Entscheidung erst in der Schlussrunde. Dr. Phillipe Leick konnte durch einen Sieg den bis dahin führenden Ulrich Grosch überholen, der sich in der Schlussrunde vom Drittplazierten, Dragan Mitrovic, ein „faules Ei“ einfing.

Neben den Schokoladenosterhasen für die drei Erstplatzzierten gab es noch einen Trostpreis für Rolf Burkert, der als Senior mitmischte.

Platz Name Punkte SB Wertung
1 Leick 25 12
2 Grosch 23 10
3 Mitrovic 22 8
4 Bartusch 20 6
5 Ellinger 16 58 4
6 Kossmann 16 48,5 3
7 Steinmassl 14 2
8 Bulgrin 10 1
9 Bischoff 7
10 Drianis 6
11 Burkert 0

 

Die Sieger des Osterblitzes mit ihren (Schoko-)hasen:
Rolf Burkert (Trostpreis), Ulrich Grosch (2), Philippe Leick (1) und Dragan Mitrovic (3)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Osterblitz 2018 – Schachspieler auf der Suche nach Osterhasen

  1. Für meinen Sieg beim Osterblitz bedanke ich mich herzlich bei den Spielern aus dem Mittelfeld, die meinen Rivalen die Punkte weggenommen haben. Denn nach direktem Vergleich innerhalb des Spitzentrios wäre die Reihenfolge genau umgekehrt gewesen als nach Wertung aller Partien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.