Bezirksliga Stuttgart 2013/14: Runde 8

Gerlingen I: Achtes Spiel ohne Niederlage; Gerlingen IV verliert deutlich

Für Gerlingens Erste ging es am vergangenem Sonntag, der achten Runde der Bezirksliga Stuttgart, nicht mehr um viel – der Klassenerhalt  war  eine Runde zuvor schon gesichert worden, Aufstiegschancen gab es keine mehr. Gegner Sillenbuch spielte dagegen mit deutlich höherem Einsatz, da der Abstand zum Tabellenende beunruhigend gering war.

Am Brett spielte es sich entsprechend frei und erfolgreich: Nach Siegen von Sascha Dreschmann und Max Graf stand es schnell 2:0 für Gerlingen, wenig später gewann auch noch Philippe Leick. Von diesen recht schnellen Partien musste keine ins Endspiel gehen.

Als dann noch vor der Zeitkontrolle Ulrich Grosch und Nikolaus Keilmann Remis spielten, waren Gerlingen bereits vier Punkte sicher. Zwar hatte Sillenbuch durch zwei Siege etwas aufgeschlossen, aber Frank Halamas Partie drohte zu keinem Zeitpunkt verloren zu gehen. Als einziger Spieler an diesem Tag musste er ein langes Endspiel ausfechten, dort zeigte er sich seinem Gegner aber klar überlegen und gewann schlußendlich zum 5:3-Endstand.

Die „Story des Tages“ ergab sich in der post-mortem-Analyse zwischen Philippe Leick und seinem Gegner Wolfgang Küchle. Wie sich herausstellte, hatten beide bereits Partien mit exakt dem gleichen Motiv gespielt, und zwar mit dem gleichen Ergebnis. Die Erfahrung war für Philippe natürlich wertvoll, da er vorab um die Korrektheit der Kombination wusste. Für seinen Gegner war es entsprechend ärgerlich, hatte er doch aus dem damaligen Fehler nicht die richtige Lehre gezogen. Seinen erneuten faux-pas nahm er jedoch mit Humor.

Die Einzelergebnisse:

Br. SK Gerlingen I SC Sillenbuch I 5:3
1 Leick, Philippe Küchle, Wolfgang 1:0
2 Bartusch, Wolfgang Lüttge, Bernd 0:1
3 Dreschmann, Sascha Motzer, Heinrich 1:0
4 Grosch, Ulrich Möhring, Winfried ½:½
5 Halama, Frank Strauss, Martin 1:0
6 Reder, Erik Jäger, Hans-Ulrich 0:1
7 Graf, Maximilian Lau, Peter 1:0
8 Keilmann, Nikolaus Kuhnke, Frank ½:½

Da der Tabellenzweite Oeffingen deutlich gegen den Tabellenersten Wolfbusch II gewinnen konnte, bleibt der Kampf um den Aufstieg bis zum Schluss spannend. Wolfbusch behauptet zwar nach wie vor Platz 1, muss im letzten Spiel gegen Gerlingen aber unbedingt gewinnen, um den Aufstieg aus eigener Kraft zu sichern… was im bisherigen Saisonverlauf noch keinem von Gerlingens Gegnern gelungen ist. Am Tabellenende ist manches, aber noch nicht alles entschieden. Böblingen IV wird sicher absteigen, der Relegationsplatz 9 geht höchstwahrscheinlich an den Verlierer der Begegnung zwischen Zuffenhausen und Sillenbuch. Bei einem Unentschieden könnte es theoretisch aber auch noch Leonberg II oder Leinfelden erwischen.

Gerlingen IV verliert deutlich

Nichts zu holen gab es am achten Spieltag der B-Klasse Stuttgart-Mitte für Gerlingen IV. Gegen eine starke Botnanger Mannschaft setzte es die dritte Niederlage in Folge. Für Gerlingens junge Spieler, die allesamt in ihrer ersten Saison dabei sind, waren die Gegner zu erfahren. Nur Mannschaftsführer Alexander Schwarz konnte mit seinem Remis das Team vor der Höchststrafe bewahren.

Die Einzelergebnisse:

Br. SK Gerlingen IV SC Botnang IV 0,5:3,5
1 Schwarz, Alexander Raetz, Martin ½:½
2 Henrichs, Benjamin Vahid Bazinski, Bernarda 0:1
3 Proksch, Moritz Bischoff, Mathias 0:1
4 Proksch, Lukas Mirsch, Frank 0:1

Ein Gedanke zu „Bezirksliga Stuttgart 2013/14: Runde 8“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.