Bezirksliga Stuttgart 2012/13: Runde 9

Geschwächte Erste ohne Erfolg

Am letzten Spieltag der Bezirksliga Stuttgart spielte Gerlingens Erste Mannschaft gegen den Tabellennachbarn aus Zuffenhausen. Obwohl es nicht mehr um viel ging – für beide Mannschaften lag weder ein Auf- noch ein Abstieg im Bereich des Möglichen – und die meisten Spieler sich kennen und schätzen, da die beiden Vereine in den Jahren 2007-2012 gemeinsam (mit dem TSF Ditzingen) die Stuttgarter Stadtmeisterschaft ausgerichtet haben, wurde an allen Brettern kämpferisches Schach gezeigt. Wie auch in den zwei Runden zuvor war Gerlingen durch das Fehlen seines Spitzenbretts von Vornerein im Nachteil. Und trotz eines guten Starts war die Mannschaft nie gefährlich genug, um diesen Nachteil auszugleichen.

Der kampflose Verlust am ersten Brett wurde durch einen schönen Angriffssieg von Mannschaftsführer Sascha Dreschmann ausgeglichen. In einem scheinbar ausgeglichenen Endspiel zeigte Ulrich Grosch sein können und Gerlingen ging mit 2:1 in Führung, unmittelbar danach steuerte Frank Halama noch einen halben Punkt dazu. Doch an Brett 8 zeigte sich eine Niederlage ab: schon in der Eröffnung kam es zu einem Einschlag in Maximlian Grafs Stellung, trotz erbitterter Gegenwehr war nie mehr drin als der Übergang in ein verlorenes Turmendspiel. Erik Reder und Wolfgang Bartusch mussten ebenfalls Niederlagen hinnehmen. Dabei konnte lange Zeit niemand – und schon gar nicht die Spieler selbst – Wolfgangs Partie einschätzen. Nach zwei erfolgreichen Opferpartien offensichtlich inspiriert gab er die Qualität für zwei Bauern und Angriffschancen, konnte sich diesmal aber nicht durchsetzen. Damit hatte Zuffenhausen 4.5:2.5 Punkte und den Mannschaftskampf gewonnen.

Die letzte Partie war damit bedeutungslos und in beidseitiger Zeitnot einigte man sich auf Remis. Zum Spieltag passt, dass weder Philippe Leick noch sein Gegner oder die zahlreich anwesenden Kiebitze erkannten, das Philippes Stellung gewonnen war…

Die Einzelergebnisse:

Br. SK „e4“ Gerlingen I SSV Zuffenhausen I 3:5
1 Arounopoulos, Stephan Zwicker, Thomas -:+
2 Leick, Philippe Stuwe, Frank ½:½
3 Bartusch, Wolfgang Winkler, Helmut 0:1
4 Dreschmann, Sascha Wirth, Steffen 1:0
5 Reder, Erik Meier, Michael 0:1
6 Grosch, Ulrich Tabar, Edgar 1:0
7 Halama, Frank Röder, Stefan ½:½
8 Graf, Maximilian Braun, Tobias 0:1

Der Staffelsieg geht verdient an die dritte Mannschaft des SC Böblingen, die am zweiten Spieltag die Tabellenführung erobert und bis zum Schluss trotz einiger kleiner Wackler nicht abgegeben hat. Sicher absteigen muss Stetten a.d.F. als Tabellenletzter; ob der Vorletzte Murrhardt in die Relegation muss, ist zur Zeit noch nicht klar. In der parallelen Staffel der Bezirksliga gewinnt Waiblingen trotz einer Niederlage am letzten Spieltag. Absteigen muss Ditzingen II, Murrhardts Gegner in einer möglichen Relegation wäre Leonberg II.

Besser als Gerlingens Erste machte es nach einem Zitterspiel die dritte Mannschaft. Mit einem glücklichen 4.5:2.5-Erfolg gegen Wolfbusch IV sicherte sie sich mit klarem Vorsprung den Staffelsieg in der A-Klasse Stuttgart-Mitte und darf in der nächsten Saison gemeinsam mit der Zweiten in der Kreisklasse spielen. Die Vierte verlor dagegen deutlich in Hemmingen und muss wohl in die B-Klasse absteigen.

4 Gedanken zu „Bezirksliga Stuttgart 2012/13: Runde 9“

  1. Guter Beitrag – kleine Korrektur:
    Damit hatte Zuffenhausen 4.5:3.5 Punkte und den Mannschaftskampf gewonnen. – muss 4.5:2,5 lauten, sonst passt es nicht zum Endergebnis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.