Kreisklasse Stuttgart-Mitte 2010/11: Runde 7

Gerlingen II nach klarer Niederlage aus dem Aufstiegsrennen

Bei einem Heimspiel des Tabellenzweiten (Gerlingen II) gegen den Vorletzten (Stuttgart VIII) könnte man erwarten, dass die Rolle des Favoriten und des Außenseiters klar verteilt sind. Am siebten Spieltag der Kreisklasse Stuttgart-Mitte war es aber genau anders herum, denn die Stuttgarter Schachfreunde hatten nominell die deutlich stärkere Mannschaft. Im Verlauf des Spiels wurde dies auch deutlich, insbesondere an den vorderen Brettern – für unsere Zweite Mannschaft sah es zu keinem Zeitpunkt nach einem Erfolg aus.

  • Am ersten Brett misslang Harald Ellinger die Eröffnung. Sein anschließender Versuch, mit einem Bauernopfer die Initiative zu übernehmen, war auch nicht erfolgreich. Trotz zäher Gegenwehr musste er sich am Ende geschlagen geben.
  • Brett 2 sah zunächst besser aus. Nikolaus Keilmann musste sich zwar stets sorgen um seinen belagerten König machen, spielte aber dafür am Damenflügel munter mit und stand auf keinen Fall schlecht. In einer taktischen Stellung unterlief ihm dann aber ein Fehler, den er mit einer Kombination wieder wettmachen wollte. Sein Gegner konnte diesen Versuch aber mit einer Mattdrohung gegen Nikolaus‘ wackeligen König glänzend widerlegen.
  • Noch bevor er alle seine eigenen Figuren ins Spiel bringen konnte, schnappte sich Manfred Koßmann (Brett 3) einen Bauern, später sogar noch zwei weitere. Eine hochriskante Strategie, der Gegner erhielt dafür nämlich einen starken Angriff. Manfred versuchte noch, die Lage zu entschärfen, indem er eine Qualität zurückopferte. Die Drohungen gegen seinen König waren aber dennoch entscheidend.
  • An Brett 4 der erste kleine Lichtblick. Rolf Deiner stand während der gesamten Partie leicht besser, aber im Endspiel gab es für ihn kein Durchkommen. Immerhin das erste Remis.
  • Am 5. Brett geriet Mannschaftführer Guido Steinmassl nach einem taktischen Geplänkel in ein Endspiel, in dem er einen Freibauern am Rand des Brettes aufhalten musste. Die Aufgabe erwies sich aufgrund des geschickten Spiels seines Gegners als unlösbar.
  • Brett 6 war das einzige Brett, in  dem Gerlingen von Anfang an klaren Vorteil und gute Gewinnaussichten hatte. Branko Tansek gewann früh einen Bauern, aber sein Gegner verteidigte sich zäh und stellte zahlreiche Fallen auf. Zweimal musste Branko der Versuchung widerstehen, vergiftete Bauern zu schlagen. Aufgrund seines umsichtigen Spiels gelang ihm sein fünfter Saisonsieg, damit ist er Topscorer in der zweiten Mannschaft.
  • Ernst Keilmanns Partie an Brett 7 war eine durchweg spannende Angelegenheit, da beide Spieler auf Königsangriff setzten. Zunächst schien es, als ob Ernst in ein Endspiel mit zwei Mehbauern abwickeln können würde, aber dabei wurde er ausgekontrert und musste einen ganzen Turm geben.
  • Am achten Brett spielte Maximilian Graf, frisch gekürter Bezirksmeister U16, eine sehr sorgfältige Partie und erhielt im Turmendspiel minimale Vorteile. Durch einen kleinen Fehler seines Gegners konnte er in ein leicht gewonnenes Bauernendspiel abwickeln und seinen ersten Sieg in der Kreisklasse feiern.
Maximilian Graf - Bernd Zäh
Vorne: Maximilian Graf - Bernd Zäh; hinten: Ernst Keilmann - Rudolf Götzfried

Nach dieser Niederlage scheint das Rennen um den Aufstiegsplatz gelaufen. Fasanenhof führt die Tabelle souverän mit 14 Punkte an, es folgt Gerlingen II mit 10 Punkten mit deutlichem Vorsprung vor dem restlichen Feld. Damit bleibt bei zwei ausstehenden Begegnungen nur noch eine theoretische Aufstiegschance: Nur wenn Gerlingen in der nächsten Runde gewinnt und Fasanenhof verliert, wäre der Showdown in der letzten Runde noch von Bedeutung.

Die Einzelergebnisse:

Br. SK „e4“ Gerlingen II   -	Stuttgarter SF 1879 VIII   2,5:5,5
1   Ellinger, Harald	   -	Schmidt, Markus	             0:1 
2   Keilmann, Nikolaus	   -	Stavridis, Sotirios	     0:1 
3   Kossmann, Manfred	   -	Vega Lopez de Nava, Cesar    0:1 
4   Deiner, Rolf	   -	Thimm, Robert	             ½:½ 
5   Steinmassl, Guido	   -	Götzfried, Alexander	     0:1 
6   Tansek, Branko	   -	Bausch, Raimund	             1:0 
7   Keilmann, Ernst	   -	Götzfried, Rudolf	     0:1 
8   Graf, Maximilian	   -	Zäh, Bernd	             1:0

Ein Gedanke zu „Kreisklasse Stuttgart-Mitte 2010/11: Runde 7“

  1. Man soll immer das Positive sehen. Platz 2 in der Kreisklasse ist doch sehr gut. Gratulation an Branko und Max für ihre Siege. Besonders freut mich der Sieg von Max bei der U16-Bezirksmeisterschaft. Das lässt für die Zukunft hoffen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.