G3 gewinnt, Jugend für BJMM 2017 qualifiziert

SK Gerlingen 3 gewinnt im Abstiegskampf der A-Klasse im Schachkreis Stuttgart-Mitte gegen SC Botnang 4 deutlich mit 4:2. Zum Glück stand hier wieder Sascha Grob an Brett 1 zur Verfügung, der einen Sieg beisteuerte.

Die 1. Gerlinger Jugendmannschaft hatte sich mit einem Sieg in der Kreisjugendmannschaftsmeisterschaft 2015 für die Bezirksjugendliga qualifiziert. Dort lief es dann aber erwartungsgemäß hart, weil eine U20-Spielklasse schwierig zu spielen ist, wenn man 75 % der Spieler in der Klasse U14 und darunter hat. Nur Franziska Fröhlich konnte mit 100 % überzeugen. Daher musste Gerlingen in die Relegation. Am Samstag, den 11.2., kam es dann kurzfristig zu einem Relegationsturnier von 4 Mannschaften um einen Qualifikationsplatz.

Und obwohl Gerlingen mit Ronald Shapiro (U16), Victor Schmidt (U14), Benjamin Henrichs (U14) und Faruk Duru (U12) 4 für die BJEM qualifizierte Spieler aufbieten konnte, sah es trotzdem nicht gerade einfach aus. Dann passierte aber das Unerwartete: Die drei potentiellen Gegner aus Waiblingen, Backnang und Sulzbach sagten ab, weil sie Aufstellungsproblemen hatten.

So gewann die 1. Jugendmannschaft des SK „e4“ Gerlingen die Relegationsrunde zur BJMM 2017 kampflos. So geht das Zitterspiel um den Klassenerhalt in die nächste Runde. Es warten spannende Spiele auf die jungen Nachwuchsspieler – und starke Konkurrenz. Es gibt aber auch einen wichtigen Aspekt: Die Vereine mit vielen älteren Jugendspielern spielen dann auch in höheren Spielklassen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Gerlingen III, Gerlinger Anzeiger, Gerlinger Spieler, Jugend, Turnierergebnisse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.