WM Turnier – Ulrich Grosch gewinnt Endspiel

Am Donnerstag fand das Endspiel des WM-Turniers statt.  Sieger  wurde Ulrich Grosch, der den Sieger des Vorjahres, Dr. Philippe Leick, in der „Verlängerung“ besiegen konnte.Das WM-Turnier, das ähnlich wie die Endrunde einer Fußball-WM oder -EM mit Vorgruppen und anschließenden k.o.-Runden stattfindet, wurde erst zum zweiten Mal ausgetragen. Bei verkürzter Bedenkzeit (60 Minuten für 40 Züge, danach 30 Minuten für die restlichen Züge) kam der eine oder andere DWZ-stärkere Spieler ins Straucheln. Letzendlich kamen aber die erwarteten Spieler in die k.o.-Runde, im Finale konnte sich  Ulrich Grosch für die Viertelfinalniederlage des Vorjahres revanchieren. In der spannenden Partie, die auf Grund der begrenzten Bedenkzeit von beiden Seiten nicht fehlerfrei geführt wurde, entschied dann nach der ersten Zeitkontrolle der letzte Fehler – eine Kombination mit vermeintlichem Figuerngewinn führte zum Damenverlust und damit zur Niederlage.

Ein Gedanke zu „WM Turnier – Ulrich Grosch gewinnt Endspiel“

  1. Am letzten Spieltag der Saison 2015/16 fanden auch die Platzierungsspiele des WM-Turniers statt.

    Im kleinen Finale (Spiel um Platz 3) gewann Wolfgang Bartusch mit Schwarz gegen Guido Steinmassl. Für Zuschauer und Spieler wurde es eine äußerst spannende Angelegenheit, denn in bereits klar vorteilhafter Position ging Wolfgang ein hohes Risiko ein, als er – unter Gabe von viel Material – zur Königsjagd blies.

    Die Europameisterschaft (eigentlich die Trostrunde) wurde auch entschieden. Im Finale besiegte Sigi Weyrauch überraschend deutlich Walter Peter. Für Sigi der größte Erfolg seit 2008, als er die Gruppe III des Vereinsturniers gewinnen konnte. Seitdem wird in einer einzigen Gruppe nach Schweizer System gespielt – eine große Überraschung war übrigens 2010 der Dritte Platz von Walter Peter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.