Kleiner Saisonrückblick – Gerlingen I (Bezirksliga)

Gerlingen I hält den dritten Platz

Am vergangenen Sonntag wurde die letzte Runde der Saison 2015/16 der Bezirksliga Stuttgart gespielt. Für Gerlingens erste Mannschaft ging es nicht mehr um viel, da man auf Platz 3 stand und es unabhängig vom letzten Spiel in Backnang eine gute Saison im oberen Mittelfeld sein würde. Den Staffelsieg hatte sich Topfavorit Schönaich bereits eine Runde zuvor im direkten Duell mit dem ärgsten Verfolger Schachmatt Botnang gesichert.

Am letzten Spieltag stand die weite Fahrt nach Backnang an – mit nur 7 Spielern, denn alle angefragten Ersatzleute mussten absagen, wobei die beiden zuverlässigsten Reservisten Harald Ellinger und Guido Steinmassl ihre 3 zulässigen Einsätze schon absolviert hatten.

Die verbliebenen Gerlinger schenkten dem abstiegsbedrohten Gegner jedoch nichts. Backnang II brauchte mindestens einen Punkt, um eine Chance auf das Verlassen des Relegationsplatzes zu haben… am Brett war aber aus 7 Partien nicht mehr als zwei Unentschieden zu holen, so dass Gerlingen trotz Unterzahl mit 6:2 gewann und den höchsten Saisonsieg feierte. Mit diesem Erfolg zementierte Gerlingen den dritten Platz. Botnang sicherte sich souverän die Vizemeisterschaft durch einen Erfolg gegen Stuttgart V, während Schönaich angesichts des nicht mehr in Frage stehenden Aufstiegs die Zügel lockerte und mit nur 6 Spielern sich gegen Sillenbuch die erste Saisonniederlage einfing.

Nach einem wackeligen Start – 4:4 gegen DJK, 1:7 gegen Schönaich – zeigte sich Gerlingen über den Rest der Saison in konstant guter Form und verlor nur noch gegen Botnang.

Die Grundlage der erfolgreichen Saison legte dabei Dr. Philippe Leick, der am Spitzenbrett keine einzige Partie verlor und mit 6/8 zu den Topscorern der Liga gehörte. Einziger Makel dieser Bilanz: ausgerechnet gegen Schönaich fehlte er. Starke Saisonleistungen zeigten auch Erik Reder (5/9), Frank Halama (4/7), Nikolaus Keilmann (3.5/6) und Max Graf (4/5), der leider nur zeitweilig zur Verfügung stand.

An der Spitze wurde Schönaich seiner überragenden Favoritenrolle gerecht und schaffte souverän den Aufstieg. Von dieser Mannschaft darf auch im kommenden Jahr in der Landesliga viel erwartet werden, denn nach DWZ-Schnitt ist sie stärker als alle Landesliga-Teams dieser Saison. Sicher absteigen muss Leinfelden I, eine Mannschaft, die man vor der Saison nicht am unteren Tabellenende erwartet hätte, die durch das Fehlen zahlreicher Stammkräfte aber stark geschwächt wurde. Für die Vorletzten der beiden Staffeln Backnang II und Winnenden I geht die Saison erst am 29. Mai mit einem Relegationsspiel zu Ende.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.