Bezirksliga Stuttgart-Mitte 2013/14: Runde 3

Drittes Unentschieden in Folge für Gerlingen I und erster Saisonsieg für Gerlingen IV

Für das Spiel gegen Leonberg II hatte sich Gerlingens Erste viel vorgenommen. Nominell ist Leonberg zweitschwächste Mannschaft der Staffel, und Gerlingen konnte in Bestbesetzung antreten. Sollte nach zwei Unentschieden daher nicht der erste Saisonsieg in Reichweite sein?

Zunächst schien alles nach Plan zu laufen, denn Nikolaus Keilmann und Maximilian Graf kamen mit deutlichen Vorteilen aus der Eröffnung. Der eine hatte bald den Vorteil einer Qualität, der andere zwei gesunde Bauern mehr. Doch in beiden Fällen stellte die Gewinnführung sich als schwierig heraus…

Die ersten Partien, die zu Ende gingen, waren recht ereignislos: Remis jeweils bei Ulrich Grosch und Frank Halama. Dann aber nahm das Spiel eine für Gerlingen sehr ungünstige Wende. Mannschaftsführer Sascha Dreschmann und Spitzenbrett Philippe Leick übersahen jeweils feine Zwischenzüge, verloren entscheidendes Material und mussten bald darauf die Segel streichen. Noch war jedoch nicht alles verloren, denn Erik Reder konnte alsbald den Rückstand verkürzen. Gekonnt nutzte er die Zeitnot seines Gegners, stellte ihm Probleme und  verleitete ihn so zu Fehlern.

Durch die Vorteile von Maximilian und Nikolaus und ein scheinbar sicheres Unentschieden bei Wolfgang Bartusch wurde der Spielverlauf danach wieder optimistisch eingeschätzt. Doch Nikolaus’ Gegner war nah daran, eine uneinnehmbare Verteidigungsfestung aufzubauen. Auch der Versuch, durch Rückgabe der Qualität ein gewinnbares Bauernendspiel zu erreichen scheiterte letztendlich. Ob die Stellung objektiv Remis oder gewonnen für Nikolaus war, konnte auch in der anschließenden Analyse nicht geklärt werden und spielt für das Endergebnis ohnehin keine Rolle. Den nächsten Dämpfer für Gerlingen gab es in Maximilian Grafs Partie. Nachdem er gekonnt das Endspiel geführt und den Gegner in eine klare Verluststellung gedrängt hatte, griff er am Schluss einmal fehl und musste einsehen, dass seine Stellung trotz Vorteil von Läufer und Bauer nicht mehr zu gewinnen war.

Das Mannschaftsspiel wäre verloren gegangen, hätte Wolfgang Bartusch nicht, während alle Aufmerksamkeit sich auf Max’ und Nikolaus’ Partien richtete, sich still und leise einen kleinen Vorteil auf dem Brett und einen großen Vorteil auf der Uhr erarbeitet. Das Endspiel war zwar immer noch Unentschieden, doch der Gegner, dem erst die Minuten und dann die Sekunden wegtickten, fand nicht mehr die richtigen Züge… Ein glücklicher Ausgleich für Gerlingen, buchstäblich in letzter Sekunde.

Die Einzelergebnisse

Br. SV Leonberg II SK Gerlingen I 4:4
1 Schenk, Arthur Leick, Philippe 1:0
2 Berger, Martin Bartusch, Wolfgang 0:1
3 König, Peter Dreschmann, Sascha 1:0
4 Kaufhold, Stephan Grosch, Ulrich ½:½
5 Nefzer, Werner Halama, Frank ½:½
6 Böhmler, Bernhard Reder, Erik 0:1
7 Nitsch, Norbert Graf, Maximilian ½:½
8 Scheibe, Ulrich Keilmann, Nikolaus ½:½

Erster Saisonsieg für Gerlingen IV

Mit dem Tabellenletzten Wolfbusch VI hatte unsere junge vierte Mannschaft am dritten Spieltag der B-Klasse Stuttgart-Mitte wenig Probleme. Schon zu Spielbeginn stand es 1:0, denn Wolfbusch fehlte ein Spieler… Mannschaftsführer Alexander Schwarz und Timon Schmid stellten mit ihren jeweils zweiten Saisonsiegen den Endstand von 3:1 für Gerlingen sicher.

Br. SV Stuttgart-Wolfbusch VI SK Gerlingen IV 1:3
1 Herold, Gerhard Schwarz, Alexander 0:1
2 Wutzke, Samuel Proksch, Werner 1:0
3 Pisano, Vincenzo Henrichs, Benjamin Vahid -:+
4 Savka, Sascha Schmid, Timon 0:1

Ein Gedanke zu „Bezirksliga Stuttgart-Mitte 2013/14: Runde 3“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.