Eröffnungstraining April 2021

Gelungene Premiere unseres neuen Online-Formats zum Eröffnungstraining

Ende April haben wir erstmals ein Eröffnungstraining mit einem daran anschließenden Thementurnier zur behandelten Eröffnung durchgeführt. Es ging dabei um die Pirc-Ufimzew-Verteidigung.

An dieser Stelle möchte ich im Namen aller unserem Sascha Dreschmann danken: Er hat unsere Trainingsabende in den letzten Monaten gestaltet und uns via Skype jeweils superspannende Großmeisterpartien präsentiert, die durch interessante strategische Ideen und überraschende taktische Manöver entschieden wurden. Insbesondere durch die Analysen von Nebenvarianten konnten wir tief in die Partien eintauchen.

Nachdem die Idee zur Kombination aus einem kurzen Eröffnungstraining und einem passenden Thementurnier geboren war, kam der Vorschlag auf, die Pirc-Ufimzew-Verteidigung etwas unter die Lupe zu nehmen. Unser 1. Vorsitzender Dr. Philippe Leick nahm sich diesem Vorschlag an und präsentierte uns eine Stunde lang via Skype zwei Großmeisterpartien, die einige Grundideen dieser Eröffnung aufzeigten (siehe unten). Vielen Dank dafür, Philippe!

Dann ging das zugehörige Online-Thementurnier los. Unser Turnierleiter Guido Steinmassl hatte die ersten drei Züge auf lichess.org vorgegeben:
1.  e4  d6,  2.  d4  Sf6,  3.  Sc3  g6
Schwarz überlässt also Weiß zunächst das Zentrum und plant, dieses später durch e5 oder c5 zu sprengen.

Nach fünf Runden Schnellschach mit einer Bedenkzeit von 7 Minuten pro Partie zuzüglich 3 Sekunden pro Zug stand fest, wer mit der Eröffnung am besten zurecht kam: Sascha Dreschmann und Dragan Mitrovic. Beide holten 4 Punkte. Aufgrund der besseren Feinwertung ist Sascha unser „Pirc-Meister“. Dritter wurde Wolfgang Bartusch mit 3 Punkten vor dem punktgleichen Verfolger-Trio aus Ulrich Grosch, Dr. Philippe Leick und Frank Halama.

Unser neues Trainingsformat kam sehr gut an. Für das nächste Mal wurde bereits das Königsgambit vorgeschlagen. Vielleicht kommen ja noch weitere Vorschläge hinzu!

Hier ist noch die Gesamttabelle des Thementurniers:

Thementurnier zur Pirc-Ufimzew-Verteidigung am 29.4.21
Platz  Name                   Punkte   Fein.
   1.  Dreschmann, Sascha       4,0    10,50
   2.  Mitrovic, Dragan         4,0     9,50
   3.  Bartusch, Wolfgang       3,0     8,00
   4.  Grosch, Ulrich           3,0     7,75    
   5.  Leick, Philippe          3,0     6,75
   6.  Halama, Frank            3,0     6,00
   7.  Grob, Sascha             2,5     7,50
   8.  Bischoff, Klaus          2,5     2,50
   8.  Klöpfer, Bennett         2,5     2,50
  10.  Steinmassl, Guido        2,0     5,50
  11.  Schmidt, Victor          2,0     3,00
  12.  Lang, Justus             2,0     2,00
  13.  Weyrauch, Siegfried      1,0

Ein Gedanke zu „Eröffnungstraining April 2021“

  1. Oben wiedergegeben sind die beiden Partien, die zum Einstieg gezeigt wurden.
    Eine Kennzahl, die vielleicht begründet, warum die Pirc-Ufimzew-Verteidigung auf höchster Ebene selten geworden ist: Tatsächlich holt Weiß (laut den Chessbase-Datenbanken) gegen Pirc etwa 56% der Punkte, während über alle Eröffnungen gemittelt „nur“ 54% normal sind.
    Kasparov, „Held“ der ersten Partie erklärte nach dem Spiel, Pirc sei es in Elite-Tournieren nicht wert gespielt zu werden, da es Weiß zu viele Möglichkeiten bieten würde. Die Ironie der Geschichte: Spätere Analysen zeigten, dass seine geniale Kombination zwar durchaus korrekt war, sein Gegner aber dennoch besser aus der Eröffnung gekommen war und das erste Turmopfer vorteilhaft hätte ablehnen können!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.