Kreisklasse Stuttgart-Mitte 2017/18: Endstand

Gerlingen 2 schafft Rekord für die Ewigkeit !?

und gewinnt die siebente Begegnung in Folge

Am vergangenen Sonntag fand aus Gerlinger Sicht das große Finale im Schachkreis Stuttgart-Mitte statt.

Im direkten Vergleich hatte bis dato nur eine Mannschaft unserer Zweiten Paroli geboten: Wolfbusch 3 gewann eingangs der Saison die 1. Runde mit 5:3 gegen uns und hatte damit rückblickend den Grundstein „Aufstieg“ schon gelegt.

Ihr Vorsprung war vor dem letzten Spieltag jedoch auf wenige Brettpunkte zusammengeschmolzen, da sie zuletzt mit zwei Unentschieden wichtige Punkte abgab.

Der einzige Mitkonkurrent um den Meistertitel konnte sich nicht beklagen, denn in Runde 5 erspielte er sich eine Niederlage, die jedoch aufgrund eines gegnerischen Aufstellungsfehlers mit einem 8:0-Sieg „geahndet“ wurde, geschenkte zwei Mannschaftspunkte sollten also über Wohl und Weh entscheiden.

Der Unmut darüber verhallte nur langsam, jedoch war uns die Last genommen, an einen möglichen Aufstieg zu denken.

Über diesen Umstand tröstete uns der Spielverlauf der letzten Begegnung bei Zuffenhausen 2 hinweg: Hierbei tat sich vor allem unser Alex Brunki als Held des Tages hervor, der aus einer ausweglosen Stellung noch einen wichtigen Sieg zum knappen Endergebnis 4,5:3,5 beitragen konnte. Auch David an Brett 2 rettete mit seinem Remis einen wichtigen halben Zähler. Beide kämpften bis zum Schluss für den in weiter Ferne geglaubten Sieg.

Unser Präsident Philippe Leick, als Kiebitz nach Zuffenhausen geeilt, kommentierte dies einmütig mit den Worten: „Man hat schon Pferde vor der Apotheke k…. sehen“, wo doch jeder weiß, dass dies theoretisch ausgeschlossen ist.

Hier noch die Einzelergebnisse:

Br. SSV Zuffenhausen II SK Gerlingen II 3,5:4,5
1 Cavic, Vladimir Graf, Maximilian 0:1
2 Werner, Stefan Rodríguez Baldor, David ½:½
3 Röder, Stefan Bulgrin, Uwe ½:½
4 Schmedemann, Jörg Steinmassl, Guido 1:0
5 Gorbatjuk, Dmitri Deiner, Rolf 0:1
6 Pillin, Josef Brunki, Alexander 0:1
7 Windecker, Roman Krebs, Thomas 1:0
8 Momirov, Peter Bischoff, Klaus ½:½

 

Die Tabelle mit dem denkbar knappsten Endstand:

Kreisklasse Stgt.-Mitte 2017/2018: Tabelle

Pl. Mannschaft 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Sp MP BP
1 SV Stuttgart-Wolfbusch 3 ** 5,0 4,0 8,0 4,5 4,0 4,0 5,0 4,5 7,5 9 15 44,5
2 SK Gerlingen 2 3,0 ** 4,5 4,5 4,0 4,5 5,0 6,0 6,5 6,5 9 15 44,5
3 SG Fasanenhof 1 4,0 3,5 ** 4,0 4,0 4,5 4,0 4,5 4,5 4,5 9 12 37,5
4 TSF Ditzingen 2 0,0 3,5 4,0 ** 6,5 3,5 5,5 4,0 5,0 7,0 9 10 39,0
5 TSV Heumaden 1 3,5 4,0 4,0 1,5 ** 4,0 4,5 4,5 4,0 7,0 9 10 37,0
6 SSV Zuffenhausen 2 4,0 3,5 3,5 4,5 4,0 ** 3,0 4,5 5,0 4,5 9 10 36,5
7 DJK Stuttgart-Süd 2 4,0 3,0 4,0 2,5 3,5 5,0 ** 3,0 6,0 7,0 9 8 38,0
8 SC Botnang 2 3,0 2,0 3,5 4,0 3,5 3,5 5,0 ** 4,5 4,0 9 6 33,0
9 TSF Ditzingen 3 3,5 1,5 3,5 3,0 4,0 3,0 2,0 3,5 ** 4,0 9 2 28,0
10 SC Botnang 3 0,5 1,5 2,5 1,0 1,0 3,5 1,0 4,0 4,0 ** 9 2 19,0

 

Wir gratulieren dem Kreismeister Wolfbusch 3 und wünschen für die kommende Bezirksligasaison alles Gute.

Bis zum Beginn der neuen Saison 2018/19 der Kreisklasse verabschiede ich mich und drücke den Teilnehmern der diesjährigen Internationalen Stuttgarter Stadtmeisterschaften in Ditzingen vom 10.-13. Mai die Daumen und wünsche viel Erfolg.

Euer Guido

 

 

 

 

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Gerlingen II, Gerlinger Spieler, Mannschaft abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Kreisklasse Stuttgart-Mitte 2017/18: Endstand

  1. Es sei angemerkt, dass nicht der Präsident, sondern ein Mannschaftskollege die Geschichte von den Pferden und der Apotheke erzählt hat. Inhaltlich konnte man dem aber nur zustimmen.

    Ganz ohne Gedanken an den Aufstieg gingen wir auch nicht nach Zuffenhausen… neben einem eigenen Sieg hätte es einen Punktverlust des Konkurrenten Wolfbusch benötigt, womit man zwar nicht unbedingt rechnen musste, aber worauf man doch hoffen konnte. Ich muss hoffentlich niemand an die Anspannung erinnern, die herrschte, als der eigene Sieg gesichert, das Ergebnis Botnang II – Wolfbusch III aber noch nicht bekannt war.

    Zum Rekord sei angemerkt: im Vorjahr (Saison 2016/17) gewann Gerlingen I seine ersten sieben Spiele. Auf ähnlich unglückliche Weise reichte auch das nicht zum Aufstieg… Nichtsdestotrotz: Gratulation an die Mannschaft für eine ganz starke Saisonleistung!

  2. Guido sagt:

    Da hast du natürlich Recht, Philippe, wir haben schon auch mit dem Titel und dem damit verbundenen Aufstieg geliebäugelt, keine Frage. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.